Einleitung

Willkommen beim BOND-Projekt

Die Qualität des Humankapitals ist wesentlich  für Europas Erfolg. Die Strategie von Europa 2020  misst Aus- und  Weiterbildung enorme Bedeutung bei, um “smartes, nachhaltiges und integratives Wachstum” zu propagieren.

In diesem Kontext werden im gesamten Wissenskomplex Lehrkräfte und TrainerInnen in der beruflichen Bildung ausschlaggebend: wir müssen effizientere Lehrkräfte und TrainerInnen, sowie kostengünstigere Trainings- und Fähigkeitssteigerungsmethoden  garantieren, und darüber hinaus stärker praxisorientierte Fähigkeiten vermitteln.

Sowohl die neue Mitteilung der Kommission “Supporting the Teaching Professions for Better Learning Outcomes” (Straßburg, 20.11.2012) als auch das Brügge-Kommuniqué (7.Dezember 2010) messen 2 wichtigen Säulen große Bedeutung bei:

  1. Einbindende Aufgaben von Lehrkräften und TrainerInnen: Einsatz nicht arbeits-bezogener Umfelder, die nicht an Klassenzimmer erinnern. Dies erfolgt, um zu “lernen und zu bewerten”, da sie stärker mit realitätsbezogenen Kontexten verbunden sind, innerhalb derer kontinuierliches Training zentrale Bedeutung hat, was für Lehrkräfte und TrainerInnen eine der Herausforderungen ist, im Rahmen derer sie sich auch “selbst evaluieren” können, um ihr Arbeits- und Qualitätspotenzial zu begreifen.
  2. Implementierung von Qualitätssicherung in der Berufsbildung: TrainerInnen und Lehrkräfte sind die wichtigsten “Säulen” und Bildungs-LieferantInnen im Rahmen des neuen EQAVET; sie müssen technisch und pädagogisch aktualisiert auf den neuesten Stand gebracht werden und eine Systematik in der Führung integrieren. Die Mitteilung der EU Kommission an das Europäische Parlament, den Europa-Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen “Bildung neu denken: Investitionen in Kompetenzen für bessere sozioökonomische Ergebnisse” (20.11.2012), ist auch in Bezug auf die Notwendigkeit der Überarbeitung und deutlichere Prägung des Berufsbilds sämtlicher pädagogischer Berufe sehr deutlich.

Die Projektidee von BOND beruht auf der Tatsache, dass die Qualität der Lehrkräfte/ TrainerInnen in der beruflichen Bildung innovative Praktiken und Methoden starken Einfluss auf  die Qualität und Attraktivität der Berufsbildungssysteme haben wird, da sie auf deren Leistung einen sehr wesentlichen Einfluss ausübt. In diesem Sinne wird die Methodik der pädagogischen Ausbildung für TrainerInnen zum Hauptwerkzeug, um Lehrkräfte / TrainerInnen darauf vorzubereiten, bewusst diese für erforderliche Kompetenzen unterschiedlichen Funktionen zu verstehen und sich gleichzeitig der Bedeutung bewusst zu sein, diese 8 Schlüsselkompetenzen und eine positive Einstellung bezüglich lebenslangen Lernens unter erwachsenen Lernenden zu fördern. BerufsbildnerInnen/ Lehrkräfte werden statt weiterhin Wissen zu transferieren zu Wissens-VermittlerInnen und -BeraterInnen, die ebenso in der Lage sein müssen, neue “Wissens-SurferInnen” der Informationsgesellschaft und der grünen Wirtschaft zu sein, als auch auch  das Gleichgewicht verschiedener individueller Bedürfnisse und Talente in einem   umfassenden  Kontext sowie Befähigung zu fördern.

 

Comments are closed.